Extrem Benchmarking

Hi!

Das waer doch mal was fuer Kohl oder Roi zum rumposen.

Die Welt hat einen neuen Rekordhalter im beliebten Benchmark 3DMark 2001 SE.

Auf den Seiten von Madonion führt nun ein Japaner die Liste an - mit gigantlischen 21513 Punkten.

10.000 über normal

Normale Systeme mit guter Ausstattung erreichen derzeit 10.000-12.000 Punkte in dem beliebten Benchmark, doch Holichos System hat fast die doppelte Leistung.

Modifikationen:
Dies liegt natürlich nicht an einem besseren Treiber oder besonderen Treiber-Einstellungen. Die Grafikkarte, eine RADEON 9700 Pro, hat der Japaner zum Erreichen des Rekords mit Trockeneis gekühlt.

Gleichzeitig hat er seinen 2,5 GHz P4 auf 4 GHz getrieben - mit flüssigem Stickstoff. Da verwundert der Wert nicht wirklich, immerhin takten sowohl die Grafikkarte als auch der Prozessor weit über den heute gängigen oder auch nur ansatzweise im Handel verfügbaren Werten.

cu FJ

uaahhh—gaehn. gestern schon gelesen.
du liest wohl im backup oder was? :crazy_face:

nee, reife leistung! wann kommmst du mit so einer kuehlung an?

scnr,
wanda

die jungs stellen, sowie ich das gesehen habe, lediglich einen kupferbecher auf die CPU und schuetten dann fleissig fluessigen stickstoff nach - ist etwas umstaendlich fuer den taeglichen gebrauch.

hier geht es echt nur darum, den rechner fuer einen 3D-Mark-durchlauf stabil zu halten.

aber trotzdem: respekt!

ganz richtig im kopf is der typ aber auch nicht oder ? kopfschuettel

da hätt’ er mir sein sys auch schenken können…