Forum: Hochwasser

Hi@all!

Hochwasser is scheisse´, da sind wir uns ja wohl alle einig. meine familie stammt urspruenglich aus Passau, und da ist ja alle jahre mindestens einmal hochwasser ->'dreifluessestadt! gute idee die dahin zu bauen :wink: '. die leute in passau sinds allerdings schon gewohnt - nur newbies haben hier einen hohen schaden, die anderen sorgen aus erfahrung vor. die wirklich armen schweine sind IMO die, bei denen das wasser sonst nicht so hoch steht - die sind WIRKLICH unvorbereitet.

was mich an der ganzen sache stoert ist nur dies: ein spendenaufruf hat nach meiner meinung nix auf der news-seite verloren. wir sind keine politische partei und auch kein pfadfinderclub. wir muessen auch von nix betroffen sein, und wir muessen keine symbolischen aktionen durchfuehren!

cu,
Dr.HelmutKohl

P.S: WENN ES JEMAND WAGT WEGEN DER BETROFFENHEIT UEBER DAS HOCHWASSER AUS SYMBOLISCHEN GRUENDEN AUCH NUR EINE MINUTE LANG AUCH NUR EINEN EINZIGEN GAMESERVER RUNTERZUFAHREN DANN KANN ER SICH EIN LEBEN LANG MEINER FEINDSCHAFT SICHER SEIN. das ist jetzt kein spass!

also wirklich …

… da muss ich Kohl ausnahmsweise mal uneingeschränkt recht geben.

Außerdem machts eh nix, wenn ein Paar Bayern absaufen … davon hats eh schon viel zu viele :slight_smile:

Babel wir lieben dich !

genau ,und wenn schon spendenaufruf dann fuer vereine die flussbegradigungen wieder rueckgaengig machen. die leute sind doch selber schuld wenn sie die flussauen zubetonieren so das kein wasser ablaufen kann und dann bauen sie schlauerweise in den jahrhunderte alten ueberflutungsgebieten ihre haeuser. es hat sich jawohl auch wieder gezeigt das die Altstaedte in Prag und Dresden nicht abgesoffen sind,nur wieder die neubausiedlungen

Hi!

Und ich wollte schon sagen, wo bleibt das Post von Kohl zu der News? Aber er hat uns wiedermal nicht enttaeuscht. Dann werde ich jetzt mal die Gameserver runterfahren :wink:

cu FJ

Nur hierzu was. Da biste aber nicht auf dem neuesten Stande. Ein paar Tage hintendran. Sowohl die Altstadt in Prag war (wenn auch sehr wenig) betroffen und Dresden saeuft fast komplett ab. In Dresden sind zwar Semperoper, Zwinger und Frauenkirche nicht vom direkten Wasser betroffen, aber das Grundwasser hat das Erdgeschoss der Oper bereits erreicht.
Da sind heute die Pegelstaende von 1835 ueberschritten worden. Da kann man nicht gerade sagen, dass nur die Neubausiedlungen betroffen sind.

Hier sind mehrere Faktoren zusammen gekommen.
Dennoch stimme ich 100% zu, dass solche Katastrophen vermeidbar sind. Aber aus dem Oderhochwasser haben sie damals ja auch nix gelernt.

Wie sagte einer so schoen die letzten Tage? “Der Mensch neigt eben auch dazu, die ach so schlimmen Katastrophen schneller zu vergessen, als sie gekommen sind.”
Deshalb wird auch diesmal nix passieren. Man kennt das ja. Wenn die wirklich mal gegensteuern wuerden, Menschen aus den betroffenen Gebieten umsiedeln und grosse, sehr grooooosse Auslaufzonen schaffen wuerden, dann wuerde da nix mehr in dem Ausmasse passieren.

In Amerika haben sie draus gelernt und die gefaehrdeten Gegenden von Siedlungen befreit. Es geht schon, kostet aber sicherlich ein Vermoegen.
Aber selbst das ist in keinstem Masse mit dem Wert zu vergleichen, der da gerade vernichtet wird.

Beorn

Naja wer ,al in Dresden war weiss dass die Elbe dort wirklich
SEHR viel Platz zum überlaufen hat -
aber 7 Meter Pegel über normal?

Das geht einfach nicht mehr!
Da sind wirklich die besten Schutzmassnahmen vergeblich -
wo kommt nur dieses verdammte Wasser her?

Das ist echt ne blöde Situation, zumal ich in drei Wochen nach Prag fahren wollte, um dort Urlaub zu machen :slightly_frowning_face: Aber die Menschen vor Ort haben es natürlich viel, viel schlimmer.

so dann will ich auch mal.

mir ging es nicht um einen kollektiven spendenaufruf der gemeinde, sondern einfach nur ein anstoß. es geht nict um betroffenheit zeigen oder anteilnahme - das koennt ihr alle allein entscheiden.
mir ist es egal, wer etwas spendet, wen es einen scheiss kuemmert oder wer nicht will. aber ich wollte darauf hinweisen, das es spendenkonten gibt - mit denen man ein wenig helfen kann.

zur stelle des post.
ok, vielleicht nicht der beste platz einer solchen nachricht auf einem ‘gameserver’, da aber kuerzlich noch drueber gesprochen worde, das die news zu wenig genutzt wuerden, hab ich es halt da rein gepackt.
wenn´s so schlimm ist, nehmt es halt wieder raus. :flushed:

zum runterfahren der gameserver.
schwachsinn. hatte wohl auch keiner vor - außer fasti :wink:

gruß,
wanda

Hi!

Klar, ich fahr alles runter und banne noch jeden. Frag mal Beorn was hier eben los war, als AvP2-Primal Hunt meinte mich verarschen zu muessen. Da habe ich mal kurz meiner Betroffenheit draueber freien Lauf gelassen.

cu FJ

Also ich werde aus lauter Betroffenheit nicht mehr Aquanox spielen -

:smiley:

tu ich eh nicht -

aber Betroffenheit ist leider in Anbetrcht dieser Katastrophe
nicht zu umgehen.

ja ich werde auch spenden

Nacht

LOL killa!
der war gut!!

cu,
wanda

mir ging es nicht um einen kollektiven spendenaufruf der gemeinde, sondern einfach nur ein anstoß.

??? :laughing: ROFL woody HAHAHAHAHA!

nimms mir nicht uebel, wanda, aber das ist einfach der hammer! ich lach mich tot!

[endlichwiedervombodenaufsteh],
Dr.HelmutKohl

wasser hin, wasser her… ist halt ziemlich nass !

Good Luck Sachsen :smiley:

Btw. Bei uns in Hamburg wird auch mit einem Pegel von 3 meter über normal gerechnet…doch unsere Deiche und Kai’s sind dagegen allerbest gewappnet. :smiley:

MfG

Ich fand es echt gut, dass es in den news stand. Galgenhumor oder ähnliche Sch*** finde ich auch sehr unangebracht, wir hatten auch mal Hochwasser in Ahlen (zwas nicht so extrem, aber dennoch können viele Freunde ein Lied davon singen) und ich finde es echt unter aller Sau wie lustig das doch einige Leute finden nur weil die wie die Maden im Speck leben!!!

meine meinung!! ES LEBEN DIE FRANKEN!

??
versteh ich noch nicht. deswegen kann ich es auch noch nicht uebel nehmen…auch wenn ich wollte!

@rocki: warten wir mal ab wenn in ein paar tagen das wasser in hamburg ist. deiche hin und her - aber da kommt ne menge.
ich wuensch euch schonmal glueck auf jeden fall - hamburg koennte richtig teuer werden wenn da land unter ist.

gruß,
wanda

Ursache+Lösung=Rückkehr zum Alltag, is leider so (Amoklauf von Erfurt z.B.)

Ursache+Lösung=Rückkehr zum Alltag, is leider so (Amoklauf von Erfurt z.B.)

wie solls denn sonst sein? willst du ueber jeden scheiss jahrelang weinen? und wie willst du fuer alle menschen das paradies auf erden schaffen? da sind schon ganz andere dran gescheitert :wink:

ich glaube dass einige hier die welt durch eine rosarote brille zu betrachten scheinen und vergessen, dass es noch nie in der geschichte der menschheit eine zeit gab, in der es den leuten so gut ging wie heute. was meint ihr warum es im mittelalter zeiten gab, wo der durchschnittliche mann in deutschland 1,6m gross war, obwohl die genetisch identisch mit uns waren? weil die alle an mangelernaehrung in der kindheit litten! DAS waren scheissszeiten! uns gehts doch gut! auch den hochwasseropfern wird heute viel mehr geholfen als frueher - frueher ist die ernte abgesoffen und dann sind ein guter teil der jungs und maedels einfach VERHUNGERT! vergleich das mal mit der situation heute!

katastrophen und ungluecke hat es schon immer gegeben - aber heute ist die bevoelkerungsdichte wesentlich hoeher und es gibt die medien. glaubt ihr vor 500 jahren haette man von hungersnoeten in afrika bei uns auch nur notiz genommen?

ich will damit nicht sagen, dass mir die hochwasserkatastrophe egal ist - die leute haben mein volles mitgefuehl, und es muessen auch die suenden im landschaftsbau,die das beguenstigt haben, beseitigt werden.

was mich stoert ist das geweine und die wie eine stolze maske getragene betroffenheit. wenn man diese maske nich aufhat, gilt man ja heutzutage fast schon als unkorrekt gekleidet.
und was mich noch stoert ist die penetranz, mit der solche ereignisse plattgewalzt werden. ich habe diese woche schon mindestens 100 hochwasseropfer im fernsehen gesehen und 3.000 spendenaufrufe mitbekommen. ich habe einfach keinen bock drauf, damit auch noch auf unserer eigenen page damit belasetigt zu werden.

so, genug luft abgelassen jetzt.
Dr.HelmutKohl

P.S. @wanda: wenn du nicht siehst wass daran lustig ist, dann kann ich dir auch nicht helfen…

Sagen wir mal so: Der Mensch hat seine Situation schon immer in der Relation zur Gegenwart bewertet. Und das ist auch gut so, da es sonst sowas wie Fortschritt gar nicht geben wuerde.
Der Massstab ist das Hier und Jetzt, auch wenn man die Geschichte nicht vergessen darf. Aber man darf eben nicht hingehen und sich den schlimmsten Punkt in der Geschichte aussuchen und sagen, dagegen geht es uns heute gut.
Und ausserdem geht es hier nicht einfach nur um Zahlen oder Fakten oder Relationen was die Schwere von Katastrophen angeht.
Wenn man sieht, wie da Menschen innerhalb von Stunden die gesamte Existenz in Grund und Boden gestampft wird, ja auch Menschen, die nicht in hochwasserfgefaehrdeten Gebieten lebten, dann macht mich das betroffen, und zwar sehr. Da braucht man nur einmal drueber nachdenken wie das bei einem selbst waere und muss dann sagen “ich hab halt Glueck gehabt”. Und dann ist es nur mehr als loeblich Solidaritaet zu zeigen und den betroffenen Menschen zu helfen, wo es geht. Ich glaube nicht, dass die Menschen im Mittelalter bei Katastrophen weniger betroffen und solidarisch waren als heute. Wenn sie denn die Katastrophe mitbekommen haben.
Und hier helfen eben auch die Medien mit ihrer grossen Reichweite. Anders waeren keine Millionen Euro zusammengekommen.

Ein anderer Punkt ist:

So siehts aus. Es ist ja objektiv betrachtet noch ne Stufe schlimmer. Auch heutige Katastrophen in Laendern, die Europa, die USA, oder sagen wir allgemeiner die Industrienationen, nicht tangieren (wirtschaftlich gesehen), werden zwar aufgezeigt und registriert, darueber hinaus passiert aber (in grossem Masse) nichts.

Ja, hoffen wir, dass man diesmal draus lernt.

Naja, Du warst schon immer ein klassisches Beispiel fuer die Leute, die dann hingehen und die Kehrseite der Maske nach aussen tragen. Das war bei NY so, das ist nun wieder so. Da kommt dann das ganze Gegenteil zum Ausdruck, auch wenn Du (wie hier auch) weiter oben sagst, dass Du schon Mitgefuehl mit den Leuten hast.
Dagegen stellst Du dann erstmal alle, die dieses Mitgefuehl etwas staerker zum Ausdruck bringen, als Weinerlinge, Betroffenheitsheuchler und was weiss ich was hin.
Akzeptier halt einfach, dass es da unterschiedliche Auslegungsmassstaebe gibt.

Ja, Medien halt…

Ueber sowas kann man geteilter Meinung sein. Prinzipiell stimme ich dem zu. Aber wenn eben jemand die News in einem solchen Fall als Sprachrohr verwenden will, stoert es mich nicht. Wenn es nicht ueberhand nimmt.

Was anderes war das damals mit den Gameservern. Anzunehmen, dass aus dem heutigen Anlass jemand nen Gameserver abschaltet ist laecherlich. Damals war es vielmehr die Art des Spiels, das nicht passte gepaart mit den Geschehnissen. Aber ich will das nicht wieder aufrollen.

Klar sollte sein, dass solche groesseren Aktionen in Zukunft nicht ohne eine gewisse Einstimmigkeit vollzogen werden sollten.

Beorn