Handyberatung erwünscht!

Bei mir könnte es ab Februar/März in die heisse Umzugs- bzw. Ortswechselphase gehen. Deshalb, und weil ich im Moment keinen Telefonanschluss an meinem Arbeitsplatz habe, will ich mir ein Handy anschaffen. Und meine Freundin gleich mit.

So kamen wir recht schnell darauf, einen O2 Genion Duo Vertrag abzuschliessen. Den gibt’s u. a. unter folgender Adresse im Bundle mit verschiedenen Handies:

http://www.phone-store.de/html/duo_angebot.html

Nun habe ich keine Ahnung von Handies. Folgende Überlegungen habe ich bereits angestellt:

o Dualband sollte reichen.
o Java wäre aber doch nett, vielleicht schreibe ich ja mal selber was.
o GPRS ist wohl Stand der Technik, auch wenn ich noch nicht mal einen Palm habe.

Die Siemens-Handies wollte ich mir nicht noch im Detail ansehen … deswegen frage ich lieber mal euch: gibt’s Empfehlungen oder kann jemand von bestimmten Handies abraten? Gibt’s vielleicht sogar bessere Lösungen als O2 Gnion Duo für uns? Gibt’s irgendwo noch andere interessante Händler im Netz? Schreibt man nicht eher Handys als Handies?

Lasst bitte was hören, ich habe einfach keine Zeit für tiefere Recherchen …

… DANKE!!!

arbeite in nem nokia shop und hoffe, dass ich dir mit meinen (wenigen) erfahrungen weiterhelfen kann.

Die handymarke ist geschmackssache. Ich selbst hab ein nokia 6310 und bin bislang sehr zufrieden gewesen. Nokia mag seine macken haben, aber die sind meistens von seiten der software anzutreffen. Das widerum ist kein problem, denn die nokia shops können dir jederzeit ein sofwareupdate druffpacken.

Das 6310i ist momentan nokias bestes handy bezüglich empfang und akku leistung. hat sogar bluetooth.

Der O2 genion vertrag ist sicherlich ok, aber du solltest das netz vorher bei dir testen. Schnapp dir nen kumpel, der das netz hat und nimm den mit nach hause (aber nur zum handy testen g).

Bei den anderen netzanbietern gibts auch partnerkarten, die nicht uninteressant sind. Wenn du ein gutes angebot von D1 oder vodafone bekommst, dann würde ich das nehmen, denn die zwei netze sind qualitativ die besten.

E-plus lockt mit guten angeboten, aber das ist notwendig um den nachteil des schlechten netzes auszugleichen.

O2 hat natürlich mit geinon ein besonderes produkt, dass kein anderer netzanbieter toppen kann. habs selber. Das problem ist nur das schlechte netz.

BLOSS KEINE PROVIDER DAZWISCHEN SCHALTEN!!! Versuch einen direktvertrag zu bekommen, denn tarifliche oder vertragsbezogenen vergünstigungen werden meistens nicht an den endkunden weitergegeben.

Wenn du noch fragen hast, dann meld dich einfach. icq 129694981

gruss

danger

Aaaaaalso… :exclamation:

Sepp, Deine Qualifikation in allen Ehren!

Ich hab’ da ‘ne etwas andere Meinung:
Die schlechteste Wahl ist für mich eindeutig O2. Die haben so ‘nen beschissenen Service, das hab’ ich echt noch nie erlebt. Hab’ in der Hotline von (damals) VIAG-Interkom mehrere Stunden für meine Freundin verbracht. Die hatte einige Probleme mit den umständlichen Abrechnungen. ÄÄÄÄÄÄTZ* :unamused:
Ausserdem kommen da teilweise die SMS erst einige Stunden später an, als sie ankommen sollten (nicht einmal sondern etwa 1000-mal erlebt).
Die anderen drei Netze (E-Plus, D2, D1) und deren Anbieter tun sich nicht viel. Ich bevorzuge allerdings das Time & More System von E-Plus. Das ist ein wenig wie 'ne Flatrate mit begrenztem Download und damit kenne ich mich ja aus. :wink:
Durch meinen Job fahre ich täglich durch den ganzen Kreis Aachen und hab noch NIE größere “Netz-Schwächen” bei E-Plus erlebt. :question:

Aber ein weiterer SEEEEEEHR wichtiger Faktor ist:
WELCHE NETZE BENUTZEN DIE LEUTE MIT DENEN DU VIEL TELEFONIERST???
Schau’s Dir an und berücksichtige das bei Deiner Netz-Wahl. Kann erheblich Kosten sparen.

Zu Handy’s an sich:
Sei mal ehrlich. Was machst Du mit nem Handy. Gehst Du ins Internet? Verschickst du Bilder? Ich glaube kaum… Du wirst mit dem Ding telefonieren und SMS verschicken. Sonst NIX.
Siemens baut robustere Handy’s die auch selten mit Software-Fehlern überraschen. Ich finde allerding die Nokia Handy’s wesentlich Bedienerfreundlicher und handlicher. Ist Geschmackssache…

So long…
Belle

Also ich kann genion nur empfehlen. Hab damit keine Probleme und kann in der halben Stadt zum Ortstarif telefonieren. Außerdem sind die auch recht günstig von mobil zu mobil. Zusätzlich ist es von vorteil, das du Dir dann (so wie ich) q-dsl holen könntest. Und wärst damit total unabhängig von der Telekom. Ist echt ein besseres Leben…
Ich halte das echt für eine der besten Kombinationen, die dann auch am billigsten ist.
Und zu den Handy´s würd ich sagen, WENN das Nokia funktioniert ist es das bessere Handy. Aber eben nur wenn…

Gruss Krusty

Ich weiss nicht im Detail, welche Netze meine Bekannten verwenden. Und ich werde den Teufel tun und sie alle fragen. =) Aber eines weiss ich sicher: hier im Studentendorf haben eigentlich alle einen O2 Genion Vertrag. Ist einfach gut, quasi die ganze (Innen-) Stadt als Homezone zu haben. Auch an meinem Arbeitsplatz im Institut wäre ich in der Homezone.

Also auf jeden Fall schonmal schönen Dank für die Hinweise. In der oben genannten Preisliste sind zum Teil bis zu 200 Euro als Geschenk zu den 2 Handies dabei … vielleicht sollte ich mich doch ein wenig danach richten. Vielleicht auch nicht. Mein bisheriger Favorit sind die zwei 6310 mit Genion Duo. Wenn ihr mich nicht noch umstimmt, bleibe ich wohl dabei.

Falls Du oder Deine Freundin noch Student(in) sind:
Es gibt von O2 übrigens günstige Studententarife, dazu braucht man den Gutschein von http://www.o2.studentenaktion.de/online/gutschein/index.htm , in der RWTH hängen in manchen Gebäuden auch Kästen mit dem Gutschein.

Vorteil: Bei nem Duo-Vertrag mit 60/1 Taktung zahlt man in den ersten 24 Monaten dann für beide Handys nur ca. 7 Euro im Monat.

Nachteil: Der lässt sich nur in den O2-Shops einlösen, die haben aber teilweise auch günstige Duo-Bundles, ansonsten kann man dort aber auch 2 Handys zu dem jeweiligen “Preis mit Vertrag” kaufen.

ich bin zwar schon ein jahr draussen ausm handy-business, aber meinen senf gebe ich hier trotzdem dazu:

Siemens baut robustere Handy’s die auch selten mit Software-Fehlern überraschen. Ich finde allerding die Nokia Handy’s wesentlich Bedienerfreundlicher und handlicher. Ist Geschmackssache…

kauf´ dir kein Siemens S45 - das habe ich auch, und von der stabilitaet her ist das der letzte scheissdreck. wenn so ein teil, dann das baugleiche, aber mechanisch wesentlich robustere ME45 nehmen!

Nokia und Siemens kann man generell empfehlen, die menus sind uebersichtlich und logisch, und jeder halbwegs technisch begabte mensch sollte mit beidem zurechtkommen.

kauf dir aber kein billighandy, Li-Ion-Akku ist ganz wichtig.

Sei mal ehrlich. Was machst Du mit nem Handy. Gehst Du ins Internet? Verschickst du Bilder? Ich glaube kaum… Du wirst mit dem Ding telefonieren und SMS verschicken. Sonst NIX.

MMS und kameras koennen gar nix - ist noch nicht ausgereift. auf GPRS wuerde ich nicht verzichten wollen, auch wenn ichs fast noch nie benutzt habe - immerhin habe ich es falls ich es wirklich mal brauche… :wink:

Aber eines weiss ich sicher: hier im Studentendorf haben eigentlich alle einen O2 Genion Vertrag. Ist einfach gut, quasi die ganze (Innen-) Stadt als Homezone zu haben. Auch an meinem Arbeitsplatz im Institut wäre ich in der Homezone.

O2 ist freilich billig, aber ehrlich gesagt zahle ich lieber 10 euro mehr im monat und brauch mich dafuer nicht aufzuregen, weil irgendwas nicht funktioniert. D1 und D2 haben uebrigens auch ortsnetze, D2 das bessere.

Hi!

Zu einem Siemens Handy kann ich auch nur raten. Von allem anderen war ich bisher eher enttaeuscht.

Und @Belle von Beil: Also ich mache schon ein paar Sachen mehr mit dem Handy. Aber richtig, Bilder verschicken und Internet und so nen Schmuh kann mir da gestohlen bleiben. Mir war aber wichtig, dass das Handy auch noch als Organizer durchgeht. Und da bietet Siemens einfach ne Menge. Grosses Adressbuch, Terminplaner, PC-Synchronisation, Notizbuch, Kalender mit Eintragungsmoeglichkeit.

Naja, und dann ist es sehr sehr robust. Vom Design dann zwar nicht so edel, aber dennoch schoen.

Zu den Netzen kann ich eins sagen. KEIN D2!! Die haben mit Abstand die beschissenste Sprachqualitaet von allen. Das war ne echte Krankheit. O2 hat dagegen echt ne super Qualitaet und gepaart mit dem Roaming des D1 Netzes auch eine sehr sehr gute Netzabdeckung, da hat E-Plus ja noch Probleme.

Genion kenn ich von meinem ehemaligen Chef im Kino in Aachen. Der hatte in der gesamten City seine Home-Zone. Das hat natuerlich auch was.
Und der einzige Nachteil, der mir zu O2 einfaellt: Bei den netzuebergreifenden Tarifen schneidet der Anbieter wohl am schlechtesten ab. Zumindest war das noch vor einem Jahr so wenn ich mich recht erinnere. Aber so ganz genau auf dem Laufenden bin ich da auch nicht mehr.

Beorn

P.S. Achja, ein Nachteil faellt mir noch zum Handy ein. Sollte ja auch nicht verschwiegen werden. Das ME45 strahlt ziemlich stark. Da gibts ja mittlerweile viele Tabellen mit Messwerten. Wer also darauf Wert legt…
Wer aber zuhause mit einem schnurlosen Telefon rumrennt, der darf hier nicht scheinheilig daherkommen. Die Dinger strahlen mit Abstand am allerstaerksten.

O2 und E-Plus in Netze zu unterscheiden ist nicht ganz richtig, oder? Beide nutzen doch das gleiche (E-)Netz.

“Partnerkarten” gibt’s u.a. auch von D2, da ist die von dr Grundgebühr im Monat “kostenlos”, hat 5 Euro Mindestumsatz. Der sollte aber nicht weiter stören, wenn man so oder so orhat, keinen Festnetzanschluss zu benutzen.

Aber eben in genau dem Fall ist eigentlich ‘Genion’ doch die ratenswerteste Alternative. Sonst zahlst du dich beim Telefonieren von zuhause aus ja dumm und dämlich ohne Festnetzgebühren.

Zur Handy-Wahl.

Soll es ein Handy sein, dass den Namen zurecht trägt, also klein, handlich, leicht und eben überall hin mitnehmbar, dann sind auf jeden Fall die kleinen Siemens zu empfehlen. Nokia hat meines Wissens (und Erfahrung aus Freundeskreisen) mit den kleinen Geräten häufiger mal (Display-)Probleme. Aber auch die Motorola-Serien sind ziemlich gut. Hier kann ich 2 Geräte “detaillierter” darstellen. Das V60i (oder V66i? Ich bin grad leicht unsicher) ist ein schönes kleines Handy, einfach Bedienung, Menus etwas simpler als bei Siemens, VIrbratonsalarm, angenehme Klingeltöne, Java. Alles dabei eigentlich. Nur kommt es bei Frauen ab und an mal vor, dass sie eben dieses Handy nicht hören, da es schlichtweg nicht dafür designed ist, sich in einer grossen Handtasche ganz unten zu befinden und daher hat es auch nur eine Ruflautstärke, die nicht auf 20 cm Dämmung ausgelegt ist.
Das andere Handy von Motorola ist das T720(i?). Von dem Handy würde ich konsequent und absolut abraten. Gleiche Features wie das V60i. Allerdings ist die Bedienung der Nummern, sowie Namenseingabe geradezu benutzer_feindlich_. Beim Versand von SMS z.B. wird nach jeder eingegebenen Zahl erstmal ein Leerzeichen eingefügt, das es zu entfernen gilt. Nummern im Stil von 0 1 7 x 1 2 3 4 5 6 7 werden nunmal nicht gerne von Handys zum Versand akzeptiert. Acuh das generelle Schreiben erweist sich als halbwegs unkomfortabel mit dem Gerät.

Ansonsten empfehle ich prinzipiell Nokia-Geräte. Vorher da aber vielleicht im Bekanntenkreis umhören nach bekannten (Akku-)Schwächen bestimmter Serien. Mein 3310 z.B. ist in diesem Punkt ein Paradebeispiel für Schrott. Selbst bei nachtlanger Ladung des Akkus beschränkt sich Gesprächszeit auf etwa 1-2 Minuten. Es ist zwar kein Li-Io-Akku, aber trotzdem sollte man ein wenig mehr erwarten können.


MfG
JJ


edit

Beorn postet grad was dazwischen…
Organizer sollte mein Handy auch bieten. Auch da kann ich das V66i (ich glaube so heisst es richtig) auch nahelegen. Ein schön übersichtlicher Wochenplaner inkl. Uhrzeit und Erinnerung ist dabei.

/edit

Das ME45 strahlt ziemlich stark. Da gibts ja mittlerweile viele Tabellen mit Messwerten. Wer also darauf Wert legt…

… hat entweder keinerlei ahnung, was eine elektromagnetische welle ist und was die anrichtet, oder ist hypochonder, oder einfach ein schwachkopf.

kurz&knapp:

Ich hatte 2 Jahre ein Siemens S35 und war damit zufrieden.

Jetzt hab ich das 6310i und bin noch zufriedener.
Das Telefon kann einfach alles, ist aber reativ gross,
als eigentlich ist es nur lang aber dafür recht flach.

Mit einer Akkuladung hält das Teil satte 2 Wochen Standby incl.
ca. einer halben Stunde telefonieren durch.
Das ist genau mein Ding! :wink:

hi,

nunja ich hab seit 3 jahren o2(viag) und bin zufrieden, keine probleme/aerger mit der abrechnung, im ausland mit abstand die besten und guenstige raoming partner.
→ war grad in norwegen und hatte mit einem kollegen (der is aber spanier, dementsprechend auch spanischer anbieter) als einziger ueberhaupt netz. alle anderen hatten keinen empfang in dem haus.
das lag teilweise an den handys, teilweise an den anbietern.
ein freund von mir hat alle 3 stunden seine karte (auch o2) in mein handy gesteckt, um seiner suessen sms zu senden…er hat ein nokia ich ein siemens me45.
das teil ist super, riesen speichervolumen 500 eintraege mit adresse, homepage und email und dazu extrem robust (nodens ist das ding mal in einen eimer mit wasser gefallen…es geht immer noch).
hinzu kommt noch die eingebaute freisprecheinrichtung, die kann sich zumindest fuer den standardgebrauch echt sehen lassen.
das t9 ist auch gut. und softwarefehler hatte ich bisher keine.
ich wuerde immer wieder zu diesem handy raten.

also viel spass beim handykauf und lasst die finger von handys mit mp3 das macht man 3 mal und dann nimmt man wieder seinen walkman etc.

euer deady

nodens ist das ding mal in einen eimer mit wasser gefallen…

LOOOL Das sieht ihm ähnlich!!

:laughing:

ist mir aber auch schon passiert: ich bin zu einer tankstelle gefahren, wollte tanken, stell den motor ab, das handy klingelt. ich geh ran, sprech kurz, stecke das handy in die brusttasche vom hemd, fange an zu tanken, hole mir einen eimer zum scheiben putzen, bueck´ mich - und sehe mit entsetzen, wie mein handy, das display immer noch leuchtend, im eimer versinkt.

zum glueck hatte ich damals noch garantie drauf :laughing: :laughing: :laughing:

Hi!

Hehe, Klassiker. Also ich habe immernoch das Siemens S40 und bin superzufrieden mit dem Teil. Und robust ist das allemal. Das hats mir schon mehrere Male in saemtliche Einzelteile zerlegt und es funktioniert immernoch einwandfrei.
Am Effektvollsten war die Aktion vor der Tiefgarage in Aachen. Ich hatte es eilig, das Handy nur schnell in die Innentasche des Mantels gesteckt und vom Haus zur Tiefgarage gerannt. Naja, der Mantel wild am rumwedeln und schon fliegt das Handy im Hohen Bogen aus der Innentasche, schlaegt auf dem Steinboden auf und zerlegt sich natuerlich komplett. Aber dank Siemensqualitaet einfach wieder zusammensetzen und laeuft. Naja, um ganz korrekt zu sein, Bosch Qualitaet mit Siemens Label.

cu FJ

Hi,

auch wenn jetzt hier vielleicht ein Aufschrei entsteht:
Ich kann jedem nur raten mal seine Kumpels zu fragen, wie das so mit der Netzabdeckung und Verfügbarkeit in der Stadt oder Kreis ist, in dem Du Dich aufhältst. In meinem Bekanntenkreis hatten schon einige Genion, weil sie dachten, es wäre ja superpraktisch keinen Festnetzanschluss zu haben und dann noch günstig telefonieren zu können…
Kurzum: Bei keinem hat der Schlunz jemals auch nur annähernd zuverlässig funktioniert!

Ich bin seit sieben Jahren T-D1 Kunde und kann nur sagen: Immer da, wo ich noch Empfang habe und telefonieren kann, schauen die anderen Netze in die Röhre. Ich kann sogar in den meisten “Spelunken unter Tage” oder Tiefgaragen telefonieren. Vielleicht ist das ja im Rhein-Main-Gebiet eine Ausnahme. aber bei mir funzt das Netz halt immer.

Und bei den Handies kann man doch heutzutage eigentlich nicht mehr viel falsch machen, das ist doch IMHO eher eine fast schon philosophische Frage auf welche Firma ich stehe. Ich bin halt Siemens-Fan und die Teile haben mich noch nie enttäuscht.

In meinem Bekanntenkreis hatten schon einige Genion, weil sie dachten, es wäre ja superpraktisch keinen Festnetzanschluss zu haben und dann noch günstig telefonieren zu können…
Kurzum: Bei keinem hat der Schlunz jemals auch nur annähernd zuverlässig funktioniert!

ROFL! ja so sieht die praxis aus - IIRC muessen 3 oder 4 O2-masten direkt neben der wohnung stehen - sonst geht Genion halt nicht.

ausserdem habe ich z.b. mit D2 immer mein ortsnetz dabei. ueberall wo ich bin kann ich rund um die uhr fuer 8 cent/min ins festnetz telefonieren, die vorwahlen werden praktisch am display angezeigt. das kann auch grundsaetzlich besser sein als Genion, das kommt auf das persoenliche verhalten an.

Soweit ich weiss gibt es da doch drei Möglichkeiten, also bei Vaodafon.

  1. Du nimmst eine feste Ortsforwahl z.B. 02382 ist Ahlen dann bekommt man 0238x und kann sogar in alle Ortsnetze die 0238x haben für diese 8cent/min telefonieren. Das sind dann immerhin alle Städte in der Umgebung.
  2. Die Ortsvorwahl in deren Bereich Du Dich gerade aufhälst. Hat Kohl ja schon gesagt.
    Und es gab auch noch ne dritte Option. Hab ich leider gerade nicht im Kopf. Ich glaube das war was mit SMS oder so?! KA.

Das mit den billigen Citytarifen (sprich Wunschvorwahlen) gibt es wohl mittlerweile bei jedem Anbieter.

AFAIK gibt es das rollende ortsnetz, das dich immer begleitet, nur bei D1 und D2. das D2-ortsnetz ist allerdings viel groesser (ich habe hier nicht nur nuernberg, sondern auch die nahe umgebung).

das ist genau die frage: haeltst du dich meist nur in einem ort auf, oder bist du oefters auch woanders. und vor allem: brauchst du dann auch dort billige ortsgespraeche?

bei O2 musst du einen ort waehlen, bei E-Plus gibt es sowas gar nicht.