how to avoid spam

Hi,

hab ich hier heute geschickt bekommen. Ist viel dabei, was man schon kennt, wenn man sich schonmal bissel mit beschaeftigt hat.

Aber allgemein war es nochmal interessant, ne Studie zu sehen, wo wie und warum spam entsteht.

Fuer mich auch ueberraschend: Auch eine spamverseuchte mail adresse hat Aussicht auf “Heilung”, wenn man sie aus dem public web rauszieht (also nicht mehr in Foren, Newslettern, etc. “abdruckt”). Ich dachte, wenn sie einmal spamverseucht ist, is zappenduster bis ans Ende der Welt. Aber scheinbar haben Listen mit abgegrasten mails (kann man ja kaufen, 75Mio email Adressen fuer ein paar Euro) doch nur ne begrenzte Lebensdauer.

Naja, genaueres im Text selbst:

Why Am I Getting All This Spam?
Unsolicited Commercial E-mail Research Six Month Report

Beorn

P.S. Aber bei meiner gmx Adresse wird das leider kaum helfen :rage: :rage: :rage:
Ich bekomme immer spam mails, an denen man sehr gut sieht, dass da einer an ein gmx Adressenverzeichnis rangekommen ist.
Da stehen sinngemaess als Adressaten: kirscht , kirschmann, kirsche, kirsten, kirst, kirstein und alle @gmx.de.
Da ist die Sache leider klar. Das alleraetzendste an der ganzen Sache ist, dass das in den letzten Wochen explodiert ist. Habe ich vor ein paar Wochen noch kaum 1 spammail in der Woche auf diesen account bekommen, sind es jetzt 10 am Tag :unamused:
Und da ist nix gegen zu wollen…
Zum Glueck gibt es antispam plugins, die einem wenigstens den Kram in den Trash feuern, bevor man sie liest. Aber der Traffic entsteht trotzdem. Dreckspack da draussen elendes!

Naja, genug ausgeheult…

also ich bekomme inzwischen nach einem Wochenende ohne Inet
fast 100 Mails von denen wenns hoch kommt 10 kein spam sind.

so 20-30 am Tag ist inzwischen “normal”
aber es kotzt mich trotzdem noch jedesmal an.
Wenn ich mir nur vorstelle ich würde meine Mails per ISDN oder gar Modem mit Minutenpreis ziehen - BAAH ich müsste Ausrasten!

Ich hatte bis vor ca. einem Monat keine Probleme mit Spam mails, aber jetzt hab ich voll die Probleme. Aber is alles schon geblockt.

Wahnsinn 20-30 am Tag, Killa???

Also da würde ich extrem ausrasten, kann ja nich angehen.

Bei mir sinds so 2-6 am Tag (ohne Filter), und des reicht mir schon.

Naja, aber langsam bekomm ich auch sooooo nen Hals deswegen.
Diese scheiss Spammer hasse ich noch mehr als Typen die
Viren progrmmieren. Virenprogrammer leisten wenigsten noch nen bisschen was.
Aber Spammer grrrr das sind die Letzten…

Ich bin bei web.de, naja ich weiss nciht ob ich das noch E-Mail Fach nennen kann, es ist eher ein Spamm Mail Fach.
Bei mir ist’s so wie bei Killa ein WE ohne I-Net und ich hab ca. 100 Spammails davon höchstens 10 keine Spammails, aber hab auch kein Plan davon wie man das blockt oder so. :slightly_frowning_face:

ich hab meine hauptemail bei gmx , hole die mails mit outlook und hab seit ca. ner woche spampal drin, der sortiert zuverlässig alle spams aus und verschiebt die in den Ordner “Spam” :grin:

Ich habe einfach bei gmx eine Spamadresse angelegt. Bei allen Anmeldungen auf einer Seite, nutze ich diese Emailadresse. Kommen wichtige Daten, dann schick ich sie mir an meine richtige Emailadresse, die ein eigenes Postfach hat. So umgehe ich den meisten Spam.

Wo ist denn da die Sache klar?
Das sieht für mich in der Tat sehr deutlich aus, aber nach einem dictionary- oder “brute-force” attack, wie es in deinem Link genannt wird.

Genau wie spam an meine baer-adresse auch an alle Leute geht, die links und rechts im Alphabet neben mir stehen … und die accounts gibts bei uns im Haus zum grossen Teil nicht, und hat es auch nie gegeben.


GMX allein aus deinen Mail-Headern so wilde Vorwürfe zu machen ist echt mal ungerechtfertigt. Das es die oben erwähnten Adressen natürlich bei GMX gibt, liegt nur dadran, das die grösser sind als unsere Hütte hier.
Aber ich denk mal, in unseren Logs findet sich oft genug:
kirsche@baer.rwth-aachen.de … blablubber … user unknown” wenn einer nachgucken würde

Ja das ist inzwischen echt krass
aber ist auch kein Wunder nachdem auf der Uni-Homepage die Mailadressen aller Mitarbeiter auftauchen.

Ich benutze im Augenblick Cloudmarks SpamNet (Outlook) aber ich befürchte das kostet bald was. Das ist sehr einfach zu bedienen und erkennt so ca. 90 % des Spams von alleine über eine zentrale Datenbank.

Wenn das dann kostenpflichtig wird muss ich mir was anderes suchen -
es sei denn der Preis ist günstig, dann kauf ichs mir eben.

hi, ich hätte da noch die möglichkeit, allen spam über meinen Linux webserver zu filtern: nur hab ich leider keine Ahnung, was man dazu an software braucht (oder wie man sendmail konfiguriert) Hat da jemand ne gute URL zu dem thema?

die rwth nutzt SpamAssassin um die mails die ueber die rwth reinkommen zu kennzeichnen. soll wohl einiges koennen an einstellungen (weiss nicht ob sie “lernen” kann) und taggt mir eigentlich immer ganz schoen die ganzen emails.
kannst du dir ja mal anschauen, ist frei :smiley:

cu,
wanda

Jau, ich find das sehr chic. Und ja, es lernt. Am Anfang muß man den bayes-Filter ein bischen trainieren, geht aber fix.

HeadbanG