Kann das denn funktionieren?

Schaut euch mal dieses Angebot bei ebay an:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3007758501&category=8272

Mir ist das Ganze ein wenig suspekt, was meint ihr denn?

Och, für 15 Euro kann man sich diese Anleitung ja mal antun.
Man geht ja offensichtlich keinen Vertrag zum Bezug der Hardware-Komponenten ein…

Das Bezugsverfahren ist üblich umständlich für Firmen, die meinen, eine solche Ware halbwegs sicher zu vertreiben; daher klingt das wohl auch etwas komisch (von wegen “Übertragbarkeit ist ausgeschlossen” g).
Mag sein, dass das alles nicht so glatt läuft hinterher, aber das kann einem ja immer passieren bei Online-Auktionen.

Die neutralen/negativen Bewertungen in Ebay sagen ja sowas aus wie: “für Bastler”, “Inhalt naja”, “oberflächlich”… kann sein, dass es echt wenig ist; abgesehen davon pumpen die sich in den Antworten zu diesen Bewertung für meinen Geschmack ein bisschen arg auf von wegen “Support” usw.; gut möglich, dass man ohne Telefonsupport gar nicht weit kommt und das Ganze nur ein 1-Mann-Unternehmen ist :stuck_out_tongue_winking_eye:

Na gut, setzen wir voraus, dass es eine akzeptable Ware ist:

Schätzungsweise wird man es mit der Anleitung schwer haben, wenn diese eben auf sehr spezielle Bauteile aufbaut, die du letztlich doch nur in einem Shop kriegst, für den dieses eBay-Angebot die versteckte Werbung darstellt. Das Hintergrundwissen, das die zu vermitteln gedenken, findet man kostenlos in jedem guten Schulbuch oder dem Internet. Ich vermute, dass man schon darauf spekuliert, dass spezielle Bauteile für einfachere Vorgehensweisen von den meisten Kunden akzeptiert werden und der Laden einen guten Schnitt machen wird.

Nur eins weiss ich bzgl. der Beamer sicher: Das empfindlichste und teuerste Bauteil ist die gute Linse innen drin. Falsch benutzt, zu stark erschüttert, zu heiss komplett abgeschaltet, wo noch die Kühlung laufen sollte… das hab’ ich so noch in Erinnerung. Neue Linsen bei sehr guten Beamern kosten - glaub’ ich - auch mal 1000 Euro.
( Gut, ich gebe zu, ich hab da noch diese Standard-Beamer im Kopf; das hier scheint ja ein bisschen frischer zu sein)

Ja, und dann die Schnittstellen zur Aussenwelt, RGB/Scart, DVI, S/Video… und die möglichen Auflösungen… und die sehr gute Lampe mit richtig viel Licht (>> 500 ANSI Lumen sollten es sein, damit du auch bei Tageslicht noch was siehst)… und die nötige sehr gute bis perfekte Kühlung, die leise mit Mitteln von Otto-Normal-Verbraucher nur schwer zu realisieren ist usw. usf. … alles nich so einfach; kann sein, dass die Anleitung insbesondere bei den Schnittstellen wenig bis nichts aussagt oder eben auf eine vorgekaute nur bei einem Lieferanten zu beziehende Möglichkeiten aufsetzt… na gut, wenn’s hinterher dann funzt und du statt 4000 Euro nur 2000 Euro insgesamt gelatzt hast, hast du tatsächlich 50% gespart… die angegebenen Materialkosten halte ich im übrigen für zu niedrig (eher aus dem Bauch heraus). :wink:

Kauf Dir die Anleitung doch mal, stell Sie (u.U. aus Versehen, falls Du bei der Installation von CD aus rechtlich geknebelt werden solltest) online und lass uns teilhaben g

Oder so… :roll_eyes: :smiley:

NACHTRAG:
Die Bewertungen sind wirklich aussagekräftig, IMHO; da heisst es z.B.:

  • 15 Euro zu teuer für 42 Seiten, keine detallierte Bauanleitung,oberflächlich
  • Lediglich 8 Seiten Information (von 42 Seiten); hatte mir mehr erhofft !
  • Gut gemachte CD, Beschreibung könnte etwas genauer sein (Z.B. Stückliste).
  • promte abwicklung, auf die “anleitungen” könnte man aber auch selber kommen
  • Nicht wirklich brauchbar! Kategorie Fummel und Bastel! War selbst schuld!
  • Umfangreiches Material, doch schwer realisierbar.
  • Lange Lieferzeit, etwas enttäuschend,hätte mehr Technik erwartet (Platinen, o.ä)


    oder ganz lecker:
  • Beschreibung für mich ohne Nutzen, alles im Internet zu finden. (Copyright?) → http://www.exclusiv-online.com/copyright.html


    und immer mit den gleichen wichtigtuerischen Textbausteinen als Anwort…
    …zu Hülf :roll_eyes:

Ich seh das genauso: Für einen relativ geringen Beitrag wird dir hier wohl eine Anleitung angedreht, die entweder nur sehr schwer realisierbar ist ( von der zu erwartenden Qualität mal ganz abgesehen) oder aber man bekommt die Infos sowieso im Netz.

Ich denke. ich lass da lieber die Finger weg, für fuffzehn Euros gibts ja schon fast zwei Kisten Pils…

Schau mal hier: Ihr Partner für Konferenz- und Medientechnik in Hamburg - LCD media GmbH