Matrix Reloaded

Den Film musste ich mir hier in den USA natuerlich auch direkt reinziehen. Und ich muss schon sagen, der Film kann ne ganze Menge!

Er kommt sicherlich nicht ganz an den ersten ran, das war aber ja auch so zu erwarten. Aber ansonsten echt mehr als sehenswert. Supergeile Effekte gibts da zu sehen.

Und Hugo Weaving (alias Agent Smith oder Elrond (HDR)) ist mal wieder einer der Besten. Die erste Unterhaltung zwischen Mr. Andersen und Mr. Smith ist mit das Beste am ganzen Film. Einfach nur geil.

So, mehr will ich natuerlich nicht verraten. Anschauen lohnt wie gesagt. Aber den meisten hier muss ich das sicherlich nicht sagen.

Was mich etwas gestoert hat, waren die Supermaneinlagen von Neo. Man kann es auch uebertreiben. Aber ok… kann man drueber wegsehen.

Beorn

P.S. Und auf jeden Fall den sehr sehr langen Abspann bis zum Ende ertragen. Lohnt sich…

Nunja, das sehe ich etwas anders. Leider hab ich mir den 10-minütigen Abspann auch angetan…für ungefähr 30 Sekunden des neuen Previews, das einen(zumindest mich) nicht grad vom Hocker gehaut hat.

Ansonsten kann ich dir zustimmen, der Film is recht sehenswert. Allerdings muss ich ihn erst noch ein zweites Mal anschauen, damit ich das ganze Gelaber versteh :wink:

P.S. Manche Actionszenen fand ich etwas zu langatmig (wobei natürlich trotzdem gut)

Das 30-sekündige Preview rettet den ganzen Film!

Anderenfalls könnte man meinen, Neo könne nun auch in der “wirklichen” Welt komische Effekte schieben und das hätte alles doch irgendwie ins Lächerliche gezogen.

Zum GLück erkennt man aus dem Teaser/Trailer dann doch, dass er noch in der Matrix, bzw. einem Matrixähnlichen Programm sein muss…

Brrrrrrrrrr.

Jo!

Soo, gerade aus dem Kino zurueck und ich muss sagen, ich bin doch recht enttaeuscht von dem Filmchen. Ok, oberfette Effekte und extrem geile Actionszenen. Die sind aber teilweise zu lang (die erste Klopperei mit den tausend Smiths). Aber die erste halbe Stunde haetten sie sich schenken koennen. Vor allem diese laecherliche Tanzszene in Zion. Was ich dann wiederrum sehr korrekt fand, war das ganze Gelaber um Kausalitaet und die Programme inkl. dem Architekten der Matrix. Neos “Realweltaktion” mit den Waechtern kann man zweierlei deuten. Entweder sind die Jungs in einer Matrix in der Matrix oder die Waechterjogis sind so unterwegs, dass sie ihn nicht umlegen koennen, damit der vom Architekten angesprochene Ablauf stattfinden kann. Naja, wir werden es ja im November sehen.

cu FJ

Hallole,

also ich fand den Film klasse, was aber sicherlich am fetten Sound im geilsten sueddeutschen Kino (Gloria in Stuttgart) lag. Hier haben sie endlich mal wieder die Anlage aufgedreht.

Einige Haenger sind dabei (grad z.B. die Tanzszene), die Rede von Morpheus ist nicht unbedingt der Brueller (naja vielleicht ist die auf Englisch ja besser) und die Supermann-Nummern sind auch keine gute Idee. Aber die Action-Szenen, geil. Und natuerlich Agent Smith, der spricht selber in der deutschen Uebersetzung richtig geil.

Roi

PS: Hm, der Architekt der Matrix, dieser alte baertige Mann, war das nicht Donald Sutherland? Bei imdb.com ist nichts zu finden, aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher gewesen gestern abend im Kino.

Action war Hammer, auf jeden Fall. Aber das ganze Rumgesülze fand ich mal so richtig schön überflüssig…

Philosophie for Runaways, von Amis für Amis quasi. Da war Sophies Welt ja noch intelektuell gegen… Gnarz
Entweder ich mach nur Action- und Popcorn, oder ich mach die Dialoge so, das die auch Sinn ergeben bzw. mehr Gehalt haben als ein Glückskeks beim Chinesen.
Wenn man mal das ganze Gewäsch beiseite lässt, bleibt eigentlich nur ein bisserl “Kausalität und Determinismus for early beginners” übrig, und das ist ja nu mal seit ewig abgehakt.

Hindert die Jungs aber nicht daran, mich mit dem Geseier ne halbe Stunde zu langweilen.


Echt, lasst die Matrix-Jungs lieber mal für Action sorgen und lest Prattchets “Rettet die Rundwelt” von Prattchett, das ist nicht nur sehr viel weiter zu Ende gedacht, sondern auch noch zum Schreien lustig.



Aber trotzdem voll Krass ey der Film ey wahhhhnsinn ey

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Architekt auch mal in einerm oder zwei Star Trek Filmen einen Admiral gespielt hat, kann’s aber nicht beweisen. Hilft jemand?

Ist Agent Smith jetzt noch ein Teil der Matrix oder nicht? Schon oder? Weil die den ja nicht wirklich im Code erkannt haben… (stoffi verpeilts wieder)

Er scheint sich zumindest eine gewisse Virenmentalität zu Eigen gemacht zu haben, dummerweise kann er anscheinend auch menschliche Hirne “umprogrammieren” :wink:

Ich nehme mal an, das er für die Matrix unter die Kategorie “Programme, die eigentlich längst gelöscht sein sollten” fällt.




Interessant fand ich übrigens auch die Tatsache, das hier tatsächlich mal in einem Science-Fiction Film ssh benutzt wurde :smiley:

War aber eher wie in Swordfish: “select random() from computerlexikon;” oder so ähnlich.

Wobei swordfish natürlich ne ganze Ecke schlimmer war als matrix…

Aber wann habt ihr zuletzt ssh mit -l benutzt? (Ausser in scripten) :wink:

Och, das benutze ich regelmässig …

“-l” lässt sich wesentlich schneller als “@” tippen, vor allem auf Mac-Tastaturen, die man erst noch umerziehen muss. :wink:

alt + l… geht doch, oder nicht?

Ich spreche hier von Oldsch^H^H^Hworld Powermacs unter Linux :smiley:

Die sind da manchmal ein bischen widerspenstig

Gestern abend :smiley:

Ich bin entsetzt :wink:

mhh… ich muss das nächste Mal, wenn ich mir den Film angucke, mal genau aufpassen; in der szene war ausser dem ssh befehl noch irgend etwas, wo sich mir die zehen hochgekrempelt haben…

Irgendsowas wie ein abgebrochener nmap etwas höher auf dem Bildschirm, habs aber vergessen.

Hi!

Jo, wenn ich recht erinnere nen nmap Portscan und dann ne Bufferoverflowattacke auf den SSH. Ganz nett. Nur irgendwie kann ich nicht so ganz glauben, dass man so leicht ein Kraftwerk lahmlegen kann.

cu FJ

Deswegen heißt das ganze ja auch Film und nicht Real Life :smiley:

Zurück zum Architekten. Es ist nicht Donald Sutherland.
Aber ich bin immer noch der Meinung, dass er mal einen Admiral gespielt hat.

Zu Neos Superkräften. So langsam zweifele ich, ob sie noch in der Matrix sind. Gestern ist mir aufgefallen, dass die Überlebenden gar nicht von der Schlacht um Zion erzählen, sondern von der Schlacht der ersten 5 Schiffe, die es da bei einem Unfall zerlegt hat.

Damit sind die im 3ten Teil vorkommenden Menschen kein Anhaltspunkt mehr für einen Verbleib in einem Matrix-ähnlichen Programm.

Auch, dass man den Überlebenden sieht spricht dagegen. Denn der sieht ja nur in der Realität so aus. In der Matrix ist es doch nur ein weiterer Smith.

Für einen Verbleib in der Matrix spricht andererseits Neos Aussage “Ich kann sie fühlen” - Da können die “Wächterjogis” programmiert sein, wie sie wollen, fühlen kann man sie davon trotzdem ned automatisch.

Achja und natürlich, dass die Menschen einfach so aus ihrem Schiff herauskönnen, ohne zu ersticken. Ich weiß ned, ob’s hier schonmal jemand erwähnt hat, aber der Himmel wurde verdunkelt - es gibt keine Pflanzen. Das macht den Sauerstoffgehalt der Luft zumindest dochmal arg kritisch, oder?

Und waurm ist noch nicht November? g

andererseits wird wohl auch kaum noch jemand da sein, der Sauerstoff verbraucht…

Ich denke das er ausserhalb der Matrix ist.

In der Matrix kann er ja einfluss auf das dortige Betriebssystem nehmen.
Die Maschinen haben doch auch ein Betriebssystem, oder werden
irgendwie ferngesteuert.

Neo hat es nun bloss raus das ganze ohne den albernen Stecker
zu machen, er kann es quasi Telepathisch.

Mann wir haben 2003, Funknetze sind gerade Hip, warum also so ein
alberner Stecker ! Er hat halt irgendwo ein Bluetooth Headset verschluckt :wink:

Gruss,

gork