Problemsche :/

Moin die Herrn !

Aaaaalso eine etwas längere Vorgeschichte: Ich wollte gestern meine Linux Partition (40 gb) auf NTFS formatieren mit Hilfe der Win XP Start-CD. Bis dahin lief alles einwandfrei, doch muss ich beim formatieren doch einen Fehler begangen haben, denn bei jedem Start von Windows fragt er mich nun, ob ich Windows XP oder Windows XP starten will… ihr habt richtig gelesen, es kommt eine Art “Bootmanager” und fragt mich, ob ich Windows XP oder Windows XP starten möchte, wobei nur das “erste” Windows XP bootfähig ist und das “zweite” nicht.

Was tun ? Die ehemalige Linux Partition ist leer und scheint die “zweite” XP Variante zu sein. zu hüüülf :confused:

:edit: ich möchte diesen “bootmanager” weg haben :confused:

hi rocki,

schau mal auf deiner gebooteten partition nach einer datei die boot.ini heisst. sollte direkt im root liegen, ist aber geschuetzt und versteckt, also alle dateien anzeigen lassen.
da muessten die beiden eintraeg drin sein. den einen der nicht bootet kannst du rausnehmen, nur stell den anderen dann als standard ein und nehm die zeit raus die windows warten soll.

viel gleuck beim neustart :wink:
wanda

ich find die datei nicht verdammt… hört sich aber sonst sehr gut an, danke vorerst wanda :slight_smile:

ich finde sie immer noch ned… bist du sicher das es bei xp genauso ist wie in 98 ?

Für solche Probleme empfehle ich imemr gerne http://www.forumbase.de

Die Leute da wissen meistens innerhalb von wenigen Stündchen oder wenigen halben Stündchen Rat.

Viel Erfolg
JJ

gefunden habe ich sie nun ist nur noch die frage was da raus muss ?

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=“Microsoft Windows XP Professional” /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS=“Microsoft Windows XP Professional” /fastdetect

:edit: diesen markierten eintrag habe ich nun entfernt.

Wie schon im icq gesagt. Den unteren Eintrag ganz loeschen. Da Du ja meintest, dass der markierte Eintrag das richtige Windows ist.

Also den zweiten Eintrag loeschen und gut ist. Windows sollte dann ohne Bootmanager booten, weil nur ein System drinsteht.

@Wanda: gebootete Partition? Wahrscheinlich meinst Du aber die aktivierte Standard-DOS-Partition. Also c:
Da wird die immer abgelegt. In den Standard-IDE-Faellen zumindest.

Beorn

ich meinte damit die partition die er hochfahren kann :smiley: auf der anderen braucht er nicht suchen…
C: wollte ich nicht schreiben, da ich ja nicht weiss ob C oder D oder was weiss ich er verwendet. :smiley:

aber scheint ja geklappt zu haben…wenn sich rocki innerhalb einer stunde nicht hier meldet wars der falsche eintrag hehe

cu,
wanda

Naja, aber das wollte ich ja klugscheisserisch loswerden :wink:
Die boot.ini liegt IMMER auf C und nur da.
Zumindest wie gesagt in den Faellen, in denen man nicht exotisch ueber Netzwerk oder irgendwelche komplexen SCSI Straenge bootet.

Beorn

hat einwandfrei funktioniert, danke.

halt!
also ich weiss ja nicht, wenn ich eine neue platte reinpackt und einfach windows darauf installier und das nicht auf C sondern auf X installiere liegt die boot.ini nicht auf C sondern X. und da ist noch nix strange oder scsi :smiley:

so…zurueck geklugscheisst :wink:

wanda

mitklugscheiß

Laufwerksbuchstaben werden dann auch schon mal gerne dynamisch vergeben. Wenn ich mit meinem Dual-Boot-System (XP/Me) von Primary Master boote, ist Me Laufwerk C, wenn ich vom Secondary Master boote, ist XP Laufwerk C.

Das erklär mir jetzt mal, Herr Pandabär :smiley:

warum soll ich dir das erklaeren? du unterstuetzt mich doch nur :smiley:
das war ja genau das, weswegen ich keinen laufwerkbuchstaben als tip gegeben hab…

aber wieso macht da irgendwas etwas automatisch? und…ist deine xp platte wirklich C oder ME? denn eigentlich kann der die bezeichnungen doch nicht einfach aufheben…oder kann windows das doch?

cu,
wanda

Also, ich hatte zuerst xp drauf, standardinstall c:\Windows, hab dann mit partition magic meine 2 platten in insgesamt 4 partitionen geteilt. Weil aber ME leider nicht booten will, wenn es als Secondary Master am IDE-Controller hängt, mußte ich die Platten mal umhängen. Also war dann die ME-Partition die aktive Primary Master. Hab dann mit Disk gebootet, und auf der Partition ME installiert, und das wurde dann natürlich auch C:\Windows. Das einzige Problem ist jetzt, daß, wenn ich im BIOS einstelle, daß er standardmäßig von der Platte am 2. IDE bootet, eine Fehlermeldung wegen einer falschen boot.ini kriege. Aber immerhin fährt er dann normal hoch! Ich hab auch schon alle Einträge, die in Frage kommen, ausprobiert und geändert, aber außer daß er gar kein Betriebssystem mehr bootet, hab ich noch nix erreicht :wink:
Ach so, er hat dann tatsächlich alle Laufwerksbuchstaben im Prinzip anders verteilt (zumindest die der Festplatten). Ich würde also sagen, Windows kann Laufwerksbuchstaben dynamisch verwalten! :smiley:

Mittlerweile hab ich aber da ME wieder runtergeschmissen, hab eh keine Zeit zum Spielen mehr…
nur den Fehler in der boot.ini krieg ich immer noch nicht weg, aber dös macht nüscht!

Ja ok, ihr habt gewonnen :see_no_evil:

Ich meinte das auch eigentlich anders. Wenn man mit Dos Bootdiskette (oder Windows95 oder 98 oder ME oder was auch immer) bootet, dann wird die Boot.ini IMMER auf C zu finden sein.
Dass man diese Partition in XP anders bezeichnen kann, ist klar. Das mach ich nicht anders…

Beorn

wieso wir? ich ja nicht :smiley:
ich hab die ja nicht anders bezeichnet! die bezeichnen sich immer selbst um, die säcke g

aber ist ja nu egal, hab ja jetzt nur noch eine bootfähige partition mit xp…