SPLIT: Lustiges Raetselraten (was: CC|Wandapanda ?)

stirb langsam 3 rockt :wink:

Jo, der Film kann was :smiley:
Ich fand das Raetsel mit der Bombe so cool. Man hat nen 5l Eimer und nen 3l Eimer und soll mit diesen beiden Eimern 4l zusammenbekommen.

Das fand ich sehr geil…

Beorn

Ich habe dieses Rätsel bis heute weder selber lösen, noch die Lösung nachvollziehen können.

Hat mir mal jemand eine Erklärung?

:edit:

Mal ganz abgesehen davon, dass im Film nicht von Litern, sondern von Gallonen die Rede ist :wink:

wieviel gallonen mussten sie nochmal erreichen ? 4 oder ?
ich kannte die lösung mal.

Steht doch in Beorns Post da oben. Nur halt mit Litern. Aber das ist für das Zahlenspiel ja egal.

Ich hab mir die Loesung vom Film an wohl fuer alle Ewigkeit gemerkt :grin:

Man fuelle den 5 (Liter oder sonstwas… da ich amerikanische Einheiten zutiefst verabscheue, bleibe ich bei Litern) Eimer voll.

Dann den 3L Eimer bis zur Markierung mit dem Wasser aus dem 5L Eimer fuellen. Im 5L Eimer bleiben also 2L zurueck.

Dann den 3L Eimer ausschuetten. Man hat nun noch die 2L im 5L Eimer. Die schuettet man komplett in den 3L Eimer. Dann den 5L Eimer wieder voll machen und den 3L Eimer mit dem fehlenden Liter auffuellen, bleiben 4L im 5L Eimer uebrig.

Beorn

AH! Sauber Beorn, danke dir. Ich hätt sonst heute Mittag wieder nicht schlafen können. Und schließlich brauche ich ab eins meinen Schlaf :wink:

Jetzt hab ich auch endlich wieder das Raetsel mit dem Triell zusammen (dem Internet sei Dank).
Weil wir gerade so schoen bei solchen Raetseln sind. Ich las ueber das Triell Raetsel im Buch “Fermats letzter Satz”, eine sehr schoen umschriebene Geschichte ueber den Beweis dieses mathematischen Theorems (das besagt, dass es fuer x^n + y^n = z^n keine natuerlichen Zahlen als Loesung gibt).

Darin wird eben auch mal auf andere “Raetsel” eingegangen und die teils unkonventionelle Denkweise, die man an den Tag legen muss, um die richtige Loesung zu finden.

Es geht hier um ein Triell zwischen Herr Schwarz, Herr Grau und Herr Weiss. Herr Weiss trifft in drei Faellen IMMER, Herr Grau in zwei von drei Faellen und Herr Schwarz nur in einem von drei.
Aus Fairnessgruenden darf Herr Schwarz beginnen, danach ist Herr Grau an der Reihe und dann Herr Weiss. Es wird so lange weitergemacht bis nur noch einer lebt (ich haette beinahe geschrieben “bis alle tot sind” :laughing: ).

Nun stellt sich die Frage, was Herr Schwarz machen sollte. Was ist die beste Alternative? Ich nehme mal an, der ein oder andere kennt das Raetsel schon… deshalb wird die richtige Antwort wohl nicht lange auf sich warten lassen. Ansonsten loes ich das nachher noch auf :smiley: Ich war auf jeden Fall baff, als ich im Anhang des Buches die Loesung gelesen habe.

Beorn

bah, is mir zu hoch, mathe lag mir nie :slightly_frowning_face:

Ich will hier auch keinen falschen Eindruck erwecken… das war mir auch zu hoch… bzw. ich hab nicht weit genug gedacht. Aber da kommt glaube ich auch kein normaler Mensch drauf. Es sei denn er kennt die Loesung natuerlich schon :wink:

Also ich war auch NIE ein Mathe Genie. Aber interessant fand ich diese Sachen schon immer…

Beorn

jaja mathe - sind 3 in nem aufzug, gehen 5 raus dann müssen 2 wieder rein das der aufzug leer is gell :wink:

Auf keinen Fall darf Herr Schwarz auf Herrn Grau schiessen. Denn wenn er trifft ist Herr Weiß dran und erschiesst ihn zu 100%. Also schiesst
Herr Schwarz auf Herrn Weiß. Sollte er treffen gibt es ein Duell zwischen ihm und Herrn Grau. Trifft er nicht, wird Herr Grau ebenfalls zuerst auf Herrn Weiß schiessen, weil wenn nicht würde er von demselbigen erschossen werden. Trifft er ihn, ist wieder das Duell zwischen Grau und Schwarz. Wenn nicht ist Herr Weiß dran und erschiesst Herrn Grau und es gibt ein Duell zwischen Schwarz und Weiß, wobei Schwarz noch einen Versuch hat Herrn Weiß umzubringen.

Oder wie?

Aaaaaauuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhrrrrrrrrgggggg

Jetzt fällts mir wieder ein :grin: :grin: (hab das Buch auch mal gelesen):

Herr Schwarz schiesst in die Luft!!!

(schnell posten damit keiner zuvorkommt :wink: )


/edit: Jetzt die Erklärung:
Wenn er auf einen von den beiden schiessen würde und nicht trifft, kommt dasselbe raus, als würd er in die Luft schiessen. Wenn er aber trifft (egal wen) stände er im Duell mit einem wesentlich besseren Schützen und der andere dürfte auch noch anfangen.
Wenn er aber jetzt in die Luft schiesst, wird Herr Grau auf jeden Fall auf Herrn Weiß schiessen und mit immerhin 2/3 Wahrscheinlichkeit auch treffen, wenn nicht, schiesst er Weiß zuerst auf Herrn Grau.
Danach steht (egal wer jetzt wen getroffen hat) Herr Schwarz im Duell mit dem Überlebenden und darf diesma anfangen!

ich weiß es: er schießt in die luft lol :roll_eyes:

Ich denke mal er sollte am besten daneben schiessen der Herr Schwarz.
Dann kommt Herr Grau und der trifft “nur” in 2/3 Fällen und schiesst zudem nur in 50% der Fälle auf ihn.
Wenn Grau Herrn Weiss erschiesst ist Schwarz wieder dran und kann Grau erledigen. Wenn Grau nicht treffen sollte ist Weiss dran und dann stehen die Chancen 50/50 ob Schwarz dran glauben muss denn weiss könnte ja auch auf Grau schiessen.
Wenn er nicht erwischt wurde kann Schwarz diesmal auf Weiss schiessen.

so in etwa Beorn?

man könnte jetzt natürlich auch noch die Wahrscheinlichkeiten für jede denkbare Ereigniskette ausrechnen aber da hab ich grade keinen Bock drauf.

Jo genauso… Sharpshooter hats treffend beschrieben: Wichtig ist einfach, dass die Wahrscheinlichkeit, das Triell zu ueberleben, fuer Schwarz am hoechsten ist, wenn er absichtlich nicht trifft. So skurril das klingen mag. Wenn er wirklich “zielt”, erhoeht er die Wahrscheinlichkeit, das Weitere Geschehen nicht zu ueberleben.

@Killa: Ganz von alleine drauf gekommen? Wenn ja: Wow, nicht schlecht. Ich haette nicht gedacht, dass man auf die Idee kommt, diesen dritten Fall mitzubetrachten. Ich war damals so engstirnig und dachte gar nicht, dass es eine solche Alternative gibt. Einfach nur “Grau oder Weiss” gab es da fuer mich. Und im Nachhinein haette ich die Loesungsvariante aus dem Grund weggelassen, da es spontan ueberlegt unlogisch klingt, er solle seine erste Chance, jemanden zu treffen, absichtlich zu Null werden lassen.

Tja, zu kurz gedacht… aber egal. Ich liebe solche Raetsel :smiley:

Beorn

So gings mir auch. Als ich das Buch gelesen hab, hab ich mir halt erst die Lösung so ausgedacht wie in meiner ersten Antwort und als ich dann die Lösung gesehen hab fiel ich aus allen Wolken :wink:

aber egal. Ich liebe solche Raetsel

jaaa meeehr :grin:

@Beorn: als alter Quaker DMer sollte man das kennen. Man lässt zwei sich niedermetzeln und erledigt dann den, der übrig bleibt. Letztendlich gewinnt doch immer der, der zuletzt schiesst …