Stromausfall

Schon mitgekriegt? Krasse Sache.

Stromausfall in ganz Nordost-Amerika. Auch in ganz New York.

Alle Aufzüge steckengeblieben, alle U-Bahnen außer Betrieb, alle Ampeln aus, alle Computer außer Betrieb. Und das für mehrere Stunden…

Jo und 10 Stunden danach immernoch.

In 9 Monaten gibt es sicher eine Geburtenwelle :wink:

Gruss,

gork

Ich hab es gestern um 22:30 in den Tagesthemen gehoert und auf N24 weiterverfolgt, ich wuerde fast Wtten abshcliessen wann dies das nächste mal passiert, bei deren Stromsystem…sind ja fast shcon Neuseeländische Zustände. :wink:

Insgesamt sollen 50 Mio. Menschen davon betroffen sein.
Das wäre bei uns mehr als die Hälfte aller Einwohner :flushed:

@Eo:
Du hättest auf dem ersten bleiben sollen. Da kam ne interessante Reportage über die Fehler die das FBI, die CIA und v.a. Geheimdienste gemacht haben, mit der Folge, das der 11.09 stattfinden konnte…

Ich bin ein Hardcore Zapper…das heisst ich hab zwischen n24 und dieser Reportage hin und her gezapt…war auf jeden sehr interessant…vor allem wie sich der Amerikanische und der Deutsche Geheimdienst versucht haben sich den schwarzen Peter zuzuschieben g

Hmm aber was genau hats denn nun verursacht ??? Bei GIGA haben se gesagt es sei ein Blitz in nen See eingeschlagen :question:

Hmm und ich finds seltsam das eine Nation die sich als Weltsherrif aufführt auf einmal soooo verletzlich ist. Aber Hauptsache wir haben Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden :wink: :roll_eyes:

mfg Kartoffel

Also diese Kommission (ueber die ich nix genaueres weiss), die den Vorfall untersuchen sollte, hat wohl herausgefunden, dass es an einer zusammengebrochenen Ueberlandleitung lag. Komischerweise in Ohio.

Ok, dann hab ich doch mal nachgeschaut:

Bei der Ursachenforschung für den Stromausfall in ganz Nordamerika wird menschliches Versagen nicht ausgeschlossen; aber um das endgültig beurteilen zu können, müssen noch 10.000 Seiten mit Daten geprüft werden. Eines nur scheint mittlerweile sicher: Es waren wohl drei fehlerhafte Hochspannungsleitungen im US-Staat Ohio, die letztlich die Lichter haben ausgehen lassen.

Das solls also gewesen sein. Dann Kettenreaktion und schwupss, waren 9 Kraftwerke weg vom Netz…

Naja, das Netz ist wohl weiter sehr instabil und alles andere als sicher.
Deutschland kann sowas, glaubt man irgendso einem Verband aller Energieerzeuger, nicht passieren.
Wir haben laut denen wohl das beste Netz der Welt…

… wir haben ja auch die beste regierung der welt… :roll_eyes:

Also Tatsache ist das so ein grossflächiger Stromausfall definitiv nicht in Deutschland passieren kann.
Erhält man einen Einblick in die Karten der Stromversorgerer erkennt man das wir von runtherrum im Verbundnetz liegen und ein Ausfall von bis zu 4 grossen AKWs ohne Netzschwankungen verkraftet werden kann.

In GER kann man sich ja quasi ja mit dem Strom gegenseitig aushelfen, weil man ja nicht, wie in den USA, Reihenschaltung betreibt.

Wenn in den USA mal ein Kraftwerk ausfällt, kann man sich nicht auf andere verlassen, da heisst es szg. “aus für alle”.

Tja is leider so für den “Anführer” der Nationen :roll_eyes: , aber mal im Ernst muss doch echt peinlich sein für die Amis oder ?

ack…sag das nie wieder… :roll_eyes:

Wieso denn ?
Das kann man doch so nennen, denn die Kraftwerke in USA können sich einfach gegenseitig nicht aushelfen, da die Kraftwerke in Reihe und nicht wie in BRD parallel geschalten sind.

Arg ich glaub du verwechselst da was. :roll_eyes:

cu

was mich dabei nur wundert: warum betreiben die Jungs da nicht ihre Kraftwerke im Inselbetrieb, wenn das Netz nicht in der Lage ist, einen Kraftwerksausfall zu kompensieren? Ich meine im Prinzip müsste man ja im Moment bei einem Ausfall grosse Flächen mit Verbrauchern ganz frech vom Netz trennen, um die Stabilität des Netzes nicht zu gefährden.

XMAS

                                                     Verbraucher
                                                   /    
AKW -------- "Verteiler" (Stromwerk zb. Schleswag) -  --- Verbraucher
                                                   \ 
                                                     Verbraucher

süss :wink:

schwul :see_no_evil:

Na ja, vergesst mal nicht, dass die Stromerzeuger in DE gesetzlich verpflichtet sind, noch Kapazitäten freizuhalten, d.h. die Kraftwerke in der Regel nicht kurz vor Vollauslastung betreiben dürfen.

Ist in den USA nicht so, da herrscht das freie Spiel der Kräfte, und Sicherheit kriegt man den Kunden nun mal schlecht verkauft.
Von daher haben “die Amis” nun mal keine Wahl, als mit alle Mann so grade eben am Limit Strom zu produzieren.

Wenn dann mal was Grosses ausfällt, ist natürlich Hexensabbat, aber hier in DE vor die Wahl gestellt: Kraftwerk auf Vollast und billig, oder Kraftwerk mit Reserve und teurer - da weiss ich aber, bei was der "mündige Verbraucher"™ schreien würden “AUU JAAA”


Mal ganz abgesehen von den ganzen (sicherlich auch wahren) Sprüchen im TV von wegen Verbundnetz mehrerer Staaten, grössere Flächen etc. pp.

Aber den Amis zu sagen “schaltet die einfach nicht in Reihe” ist … mhh … nicht vollständig korrekt :wink:

Fresse :wink: :grin: :stuck_out_tongue_winking_eye:

Sorry HrvaT … aber du bist pwned. :stuck_out_tongue_winking_eye: